0
30 Tage Geld retour | Kostenloser Versand ab € 99
Sie sind hier: Blog / Snare Drum

Snare Drum

Nahezu das wichtigste Instrument beim Schlagzeug ist die Snare Drum (zu Deutsch auch kleine Trommel genannt). Von ihrer Qualität hängt im Wesentlichen der Komplettsound eines Drumsets ab. Ein Qualitätsmerkmal ist zum einen das Kesselmaterial. Obwohl Hersteller auch viel mit Materialien wie Acryl experimentieren, ist das gängigste nach wie vor Holz und Metall. Genauso wie bei den anderen Trommelkesseln wird auch bei der Snare am häufigsten Ahorn verwendet. Sie zeichnen sich durch ihren weichen, warmen Ton mit betonten tieferen Frequenzen aus und haben ausgewogene Mitten und Höhen. Zudem unterstützen sie ein breites Tuningspektrum. Das Birkenholz hingegen hat einen etwas aggressiveren, brillanteren Ton und verleiht dem Kessel ausgeprägtere Tiefen und Höhen. Ein ähnlich hartes Holz wie Birke ist die Buche. Jedoch haben Buchenkessel durch ihre gröbere Maserung beim Holz druckvollere Mitten und Bässe. Wer also eine Kombination aus dem warmen Ahornkessel und dem kräftigen Klang des Birkenkessels sucht, für den ist Buche sicher eine gute Alternative. Eine sehr verbreitete Holzart beim Schlagzeugbau ist auch Pappel. Pappeln wachsen sehr schnell und haben einen mittleren Härtegrad. Vor allem bei der Produktion günstiger Sets hat sich diese Holzart durchgesetzt. Häufig wird Pappel auch in Verbindung mit teureren Tonhölzern, wie Ahorn oder Mahagoni verbaut. Wer eine Alternative zu den Holz Snares möchte, kann auch auf Metall Snares zurückgreifen. Ein gängiges Metall dafür ist Stahl, welches mit einem brillianten Ton und durchsetzungsstarken Rimshots überzeugt. Kupferkessel hingegen sind durch ihre sehr gute Ansprache mit voluminösem Sound bekannt und haben einen hohen Wiedererkennungswert. Im Allgemeinen kann man festhalten, dass Snares aus Holz eine wärmere Klangeigenschaft haben. Jedoch ist nicht nur das Kesselmaterial für den Gesamtklang ausschlaggebend. Vielmehr ist es das Gesamtpaket, wie die Kesselgratung, die verwendeten Spannreifen, die Kesselstärke und -tiefe, das Fell und der Snareteppich die über die Qualität der Trommel entscheiden. Den besonderen Charakter bekommt die Snare durch den Teppich der sich an der äußeren Unterseite befindet. Meist besteht er aus 8 – 18 Saiten und besteht aus Darm oder Metall. Grundsätzlich gilt, je mehr Saiten, desto mehr Resonanz erhält man und der Sound wird breiter und flächiger. Kleiner Tipp: Um den optimalen Klang zu erhalten, empfiehlt es sich nach sorgfältigem Stimmen die Snare etwas abzudämpfen.

Wir lieben Kekse!
Um Ihnen das bestmögliche Surf-Erlebnis zu bieten, verwenden wir eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern. Diese helfen uns, unsere Website zu verbessern und Ihnen relevante, personalisierte Inhalte anzuzeigen. Wir bitten um Ihre Zustimmung für diese Cookies. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie im Datenschutzhinweis.
Einstellungen
Alle akzeptieren